• Herzliche Einladung an alle interessierten Männer und Frauen zur kfd Cocktailparty. Wir  freuen uns auf nette Gäste und einen stimmungsvollen Abend.

    Für den kleinen Hunger ist gesorgt.

     

  •  


    Bereits der Nachmittag des 11. 6. stand im Zeichen  des Dorfwettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“. Die geplante Besichtigungstour wurde mit den Moderatoren erprobt und parallel dazu bereiteten die Mitglieder der Dorfwerkstatt und die Vertreter der Vereine ihre Präsentation im Musikraum der Begegnungsstätte vor.

    Am 14. 6., pünktlich um 12.15 Uhr traf die 10köpfige Bewertungskommission bei Sonnenschein in Bleiwäsche ein. Die erste Station war die Präsentation unseres Ortes in der Begegnungsstätte. Ira Nacke und Lars Hecker erläuterten die zahlreichen Aktivitäten der letzten Jahre, stellten Stärken unseres Ortes in den Vordergrund und berichteten von den Projekten für die nächsten Jahre, wie die Schwächen, z. B. eine fehlende Gastronomie und der drohende Leerstand im Ort, behoben werden sollen.

    Im Lühlingsbachtal kam überraschend der kleine Bergmann Till aus dem Stollen. Ortsheimatpfleger Ralf Menne gab einen aufschlussreichen Einblick in die Bergbaugeschichte des Dorfes und berichtete von besonderen und Funden in und um Bleiwäsche. Dieter Hülshoff informierte über die heutige Bedeutung des alten Stollens für seine Bewohner, wie z. B. seltene Fledermäuse und anderes Getier und erläuterte die vielen verschiedenen Naturschutzmaßnahmen, die bisher verwirklicht wurden und sich noch in Arbeit befinden.

    Am Knippeblick, der dritten Station, begrüßte Familie Köther/Paschakarnis die Gäste mit frischer Milch aus eigener Produktion. Friedhelm Sprenger erzählte über die Entstehung des Tores zum Sauerland und anderer Projekte der rüstigen Rentnergruppe.


    Der Busfahrer des großen Busses der Kommission vollbrachte ein bemerkenswertes Wendemanöver, eingeplant war ein angekündigter Kleinbus.

    Von der neuen Aussichtsplattform „Sauerlandblick“ begab sich die Kommission Richtung Schützenhalle, wo Oberst Göddecke die Gäste in Empfang nahm. Er informierte über verschiede Baumaßnahmen in der Schützenhalle und betonte den Stellenwert des Schützenfestes im Dorf.

  • Endlich ist es soweit!

    Am 14.06.2017 in der Zeit von 12:15 Uhr bis 14:15 Uhr besucht uns die Jury des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“.

    Die Rundreise mit einem kleinen Bus beginnt an der Begegnungsstätte „Alte Schule“. Von dort geht es zum Stollen im Lühlingsbachtal. Die nächste Station ist der Knippeblick, das „Tor zum Sauerland“, dort sind wir so ca. gegen 13.10 Uhr.

    Danach besucht die Kommission den neuen Aussichtspunkt an der Schützenhalle. Weiter geht es dann zu Fuß zum Dorfplatz. Dort werden wir gegen 14 Uhr ankommen und die Kommissionum 14:15 Uhr verabschieden.

    Wir freuen uns, wenn ihr uns zahlreich an den einzelnen Stationen empfangt.

    Eure Dorfwerkstatt

     

  • Engagierte Bleiwäscher

     haben im Mai mehr als 20 stabile und haltbare Nistkästen für Höhlenbrüter und Nischenbrüter gebaut.Sie sind und werden im Dorf und in den Gärten aufgehängt, um die Wohnungsknappheit für die Vögel zu beseitigen.

     


  • Am 8.5.2017 besuchte ein Falkner aus Willingen mit seinem Uhu „Odin“ die Kinder des Kindergartens Zwergentreff.

    Besonders beeindruckend für die Kinder war die Größe des Uhus. Odin durfte von jedem gestreichelt werden.

    Das lautlose Fliegen des Uhus wurde den Kindern durch Betrachten und Anfassen einer Feder deutlich gemacht. Viele wissenswerte Informationen rund um den Uhu  konnte der Falkner auf kindgerechte Weise nahebringen.

    Für diesen interessanten Eulenbesuch bedankt sich der Kindergarten bei Fam. Swartjes, die dies ermöglicht hat.


  • 14 Kinder des Kindergartens „Zwergentreff“ aus Bleiwäsche machten sich im Rahmen des Dorfprojektes zusammen mit zwei Erzieherinnen auf zu einer besonderen Wanderung. Ziel war die Firma Sprenger Massivholzmöbel. Lars Sauerland empfing den Nachwuchs und führte ihn über das Betriebsgelände zum Personalraum. Dort wurde auf Picknickdecken gefrühstückt.

    Nachdem sich alle gestärkt hatten, begann Iris Sauerland mit der Führung durch das Unternehmen. In diesem Rahmen wurde aus einem einfachen Holzbrett ein Schild mit der Aufschrift „Kindergarten Zwergentreff“ hergestellt. Anhand dieses Beispiels konnten die Kinder die verschiedenen Produktionsschritte an den unterschiedlichen Maschinen verfolgen, angefangen beim Schneiden des Bretts über das Schleifen der Kanten und das Fräsen der Schrift bis hin zur Bohrung für die Aufhängung, das Verpacken und schließlich die Ankunft im Kindergarten. Der Kindergarten „Zwergentreff“ aus Bleiwäsche bedankt sich bei der Firma Sprenger Massivholzmöbel sowie bei der Familie Sauerland für den tollen und kindgerechten Besuch des Unternehmens.

    Über einen gelungenen Ausflug freuten sich 14 Kinder des Kindergartens „Zwergentreff“ sowie Edith Sprenger (l.) und Iris Sauerland (r.).

  • Am Sonntag, den 07.05.2017 um 10 Uhr hat Herr Weihbischof Matthias König 9 Bleiwäscher und 25 Fürstenberger Jugendliche in der St. Marienkirche zu Fürstenberg gefirmt. In einem feierlichen Gottesdienst mit Herrn Pastor Raphael Schliebs, mitgestaltet  von der Singgemeinschaft „Chorios“,  haben die jungen Menschen sich zum Glauben und Christsein bekannt.

    Am 25. September 2016 hat die Firmvorbereitung mit einer gemeinsamen Messe in Wünnenberg für alle Firmbewerber aus unserm Pastoralverbund begonnen. In regelmäßigen Treffen haben die Firmbewerber verschiedene Themen erarbeitet, an Aktionen in der Gemeinde mitgewirkt und verschiedene Gottesdienste mitgestaltet.

    Im Januar waren die Firmlinge 3 Tage im Jugendhaus Hardehausen und haben sich intensiv mit der Firmvorbereitung beschäftigt. Das Thema der Firmgruppe  lautet „Gib meinem Leben Richtung“, dazu haben die Jugendlichen einen Wegweiser aus Holz hergestellt und im Gottesdienst sich mit ihrem Thema der Gemeinde vorgestellt.

    Herr P. Raphael Schliebs hat sich mit den Firmbewerber zu einem intensiven Themenabend „Mein Ja zu Gott“ getroffen und alle Fragen zum Glauben und zur Firmung besprochen.

    Der Gründonnerstag mit anschließender Agapefeier war ein ganz besonderer Tag, da Herr Weihbischof König die Liturgiefeier gehalten, anschließend dieAgapefeier im Pfarrheim besucht und dann die Firmbewerber eingeladen hat, ihn in Paderborn zu besuchen.

    Die Firmvorbereitung erfolgte durch Claudia Planken / PGR und Barbara Wittler / KV, sowie Jutta Grahl / PGR, sie begleitete die Gruppe mit nach Hardehausen.

    Die Bleiwäscher Firmlinge (von links nach rechts):

    Amelie Fischer, Celina Wittler, Sophie Sprenger, Zoe Nacke, Niklas Dietrich, Marie Barkhofen, Hannah Balkenhol, Madeleine Stohldreier, Felicitas Lange

  • Es stand in der Zeitung und im Radio haben sie es auch schon gesagt:
    Es gibt immer weniger Singvögel!
    Aber das muss nicht so bleiben!

    Nistkasten

    Wer möchte, kann ein paar Nistkästen unter Anleitung zusammenbauen.
    Mitmachen kann, wer mindestens 12 Jahre alt ist, ganz egal ob Junge oder Mädchen.

    Dazu braucht man:
    Einen Akkuschrauber mit geladenem Akku,
    
einen Bithalter und ein Bit für Torx-Schrauben, Größe TX 20,

    einen Hammer, ca. 250 bis 300 Gramm schwer,

    einen Zollstock,

    eine stabile Schere,
    einen kleinen Spachtel,
    
eine Kombizange,
    etwas Klebeband,
    
einen Kugelschreiber in rot, grün oder blau.

    Wer hat bringt eine Schraubzwinge mit, ca. 300 mm Spannweite,
    
und ganz wichtig: saubere Gartenhandschuhe!

    Es geht los am
    Dienstag, 16. Mai um 15 Uhr
    hinter der Schützenhalle.
    Wer mitmachen möchte, muss sich anmelden.
    Tel: 1324.
    Dieter Hülshoff

  • und sieht, dass an der Grillhütte an der Bruchstraße randaliert worden ist. Vorhandene Einrichtgungsgegenstände sind mutwillig zerstört worden. In der Hütte wurde auf den Pflastersteinen Feuer gemacht.

    Eigentlich ist durch die Dorfgemeinschaft geplant, die Hütte mit Tischen und Bänken auszustatten und einen Schwenkgrill auf dem Gelände aufzustellen.

    Dies sollte wohl nochmals überlegt werden, wenn hier so gedankenlos und zerstörerisch mit fremden Eigentum umgegangen wird  

    ....... meint Einer!

  • Fans von Emotia und Freunde von gefühlvoll interpretierten Klassik- und Popstücken dürfen gespannt sein. Das Gesangsduett aus Bad Wünnenberg arbeitet zurzeit an gleich zwei Debütalben.

    Im Tonstudio in Lippstadt wurden bereits 24 der insgesamt 26 Stücke der beiden Alben „Emotia: KK (Kirche und Klassik)“ und „Emotia: BB (Big Ballads)“ eingesungen. „Es erschien uns als unmöglich, die verschiedenen Musikrichtungen, die unser Repertoire umfasst, auf nur einem Album zusammenzufassen, also werden wir nach und nach mehrere Alben zu unterschiedlichen Schwerpunkten erarbeiten“ so erklärt Janette Schumacher, eine der beiden Sängerinnen, dieses ungewöhnliche Vorgehen. Den Anfang dieser Reihe machen nun diese beiden CDs, die sich auf klassische Stücke und Kirchenmusik einerseits und englischsprachige Rock-Pop- Balladen andererseits konzentrieren.

    Beide Alben werden jeweils 12 Lieder aus der jeweiligen Musikrichtung plus einen Bonustrack enthalten.

    Als Besonderheit bei der Aufnahme kann man bemerken, dass beide Sängerinnen ihre Stimmen zeitgleich einsingen und nicht- wie sonst im Tonstudio üblich- beide Stimmen nacheinander. „So erhoffen wir uns, dass das Gefühl, dass wir beiden bei den Stücken einbringen wollen, zu 100 % aufeinander abgestimmt ist- wie bei einem unserer Auftritte.“ erläutert Ineta Breidenbach diese Besonderheit bei der Produktion.

  • Im Rahmen des Dorfwettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ bildete sich nach der Bürgerversammlung am 6. 3. eine kleine Gruppe von Bleiwäscher Bürgern, die sich gemeinsam mit den Initiatoren und Organisatoren Dieter Hülshoff und Ralf Menne die Aussaat von Wildblumen in Bleiwäsche vorgenommen hatte. Diese Blumen sollen im Sommer Schmetterlingen und Wildbienen Nahrung bieten.

    Der erste Arbeitseinsatz erfolgte am 1. 4. auf den abgesteckten privaten Flächen. Der Garten von Hermine, „Auf den Schächten“, und Beckers Wiese „An der Kirche“ wurden bereits im Vorfeld von Jürgen Berlinger gegrubbert.  An diesem Samstag unterstützte  Stefan Weihrich die Aktiven bei ihren Arbeiten mit seinem Grubber auf den Flächen bei Piepers Wiese, „An der Kirche“ , Fingers Wiese in der „Spatecke“  und ein Streifen „am Knippeblick“.

    Die ausgesuchten Wiesenstücke mussten mehrfach gegrubbert und von vielen Helfern zwischendurch immer wieder abgeharkt und von Graswurzeln befreit werden. Mit dem Anhänger von Ira Nacke wurde das abgeharkte Material zu Martin Krull gefahren, der es entsorgen wird. Die Helfer bedanken sich bei Maria Feldmann für die gespendeten Getränke und bei Claudia Planken für den Kaffee. Maria Nettsträter-Brackhaus sponserte einen Imbiss zur Mittagszeit. Herzlichen Dank auch an Martin Krull, Jürgen Berlinger und Stefan Weihrich, sowie  an alle Privatleute, die ihre Flächen zur Verfügung gestellt haben.

  • Ausschnitt aus der "Neuen Westfälischen" vom Freitag, 05.05.2017

    (Bild zum Vergrößern bitte anklicken)

  • Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Löschgruppe Bleiwäsche veranstalten am 6.Mai und 7.Mai ihr Maifest vor dem Pfarrheim, zu dem alle Bleiwäscher, Gäste und Besucher herzlich eingeladen sind.

    Am Samstag den 6.5 wird um 19:30 Uhr gestartet. Mit dabei ist der Musikverein Bleiwäsche. Natürlich ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Bier vom Fass und andere Erfrischungen werden an beiden Tagen im extra bereitgestelltem Löschfahrzeug der Warsteiner Brauerei serviert. Für den kleinen und großen Hunger steht das erfahrene Grillteam mit seinen Spezialitäten bereit.

    Am Sonntag dem 7. Mai geht es dann um 11 Uhr weiter mit dem Frühschoppen für Jung und Alt, der wieder vom Musikverein begleitet wird. Am Nachmittag steht ein Kuchenbuffet im Pfarrheim bereit. Kuchenspenden sind herzlich willkommen. Wer Kuchen stiften möchte, bitte erst am Sonntag mitbringen, weil nicht genügend Kühlgelegenheit besteht.

    Die Hüpfburg wird bei hoffentlich gutem Wetter den Kindern Freude bereiten. An beiden Tagen steht selbstverständlich auch ein Nagelklotz bereit an dem alle ihr Geschick beweisen können.

    Also dabeisein bei 112 Tanz im Mai.

  • Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Löschgruppe Bleiwäsche veranstalten am 30.April und 1.Mai ihr Maifest vor dem Pfarrheim, zu dem alle Bleiwäscher, Gäste und Besucher herzlich eingeladen sind.

    Zusätzlich feiert die Löschgruppe Bleiwäsche ihr 90 jähriges Bestehen und die Errichtung eines neuen Maibaums.

    Am Montag den 30.4 wird um 19:30 Uhr gestartet. Mit dabei ist der Musikverein Bleiwäsche. Natürlich ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Bier vom Fass und andere Erfrischungen werden an beiden Tagen im extra bereitgestelltem Löschfahrzeug der Warsteiner Brauerei serviert. Für den kleinen und großen Hunger steht das erfahrene Grillteam mit seinen Spezialitäten bereit.

    Am Dienstag dem 1. Mai geht es dann um 11 Uhr weiter mit dem Frühschoppen für Jung und Alt, der wieder vom Musikverein begleitet wird. 
    Am Nachmittag steht ein Kuchenbuffet im Pfarrheim bereit. Kuchenspenden sind herzlich willkommen. Wer Kuchen stiften möchte, bitte erst am Dienstag mitbringen, weil nicht genügend Kühlgelegenheit besteht.

    Die Hüpfburg wird bei hoffentlich gutem Wetter den Kindern Freude bereiten. An beiden Tagen steht selbstverständlich auch ein Nagelklotz bereit an dem alle ihr Geschick beweisen können.

    Also dabeisein bei 112 Tanz im Mai.

  • Ab dieser Saison ist es möglich, in Bad Wünnenberg als Mensch mit Behinderung das Sportabzeichen abzulegen.
    Anfang April nahmen Martina Balkenhol, Sibille Heinrichs und Mario Hecker aus Bleiwäsche erfolgreich an der Prüferausbildung teil und bieten ab sofort die Abnahme an.
    Die Abnahme findet im Aatalstadion in Bad Wünnenberg statt.
    Interessierte Menschen mit Behinderung melden sich bitte vorab bei Sibille Heinrichs, um die Bedingungen für ihre Behinderungsklasse abzustimmen. Dann wird ein Termin ausgemacht, an dem die Abnahme stattfinden kann.
    Jeder, der einen Grad der Behinderung von mindestens 20% hat, kann teilnehmen.

    Die Prüfer freuen sich über jeden, der das Sportabzeichen machen möchte.
    Die Bedingungen sind für jede Behinderungsklasse so abgestimmt, dass jeder teilnehmen und es schaffen kann.

    Melden Sie sich bei Interesse oder Fragen einfach bei
    Sibille Heinrichs unter 02953/7408
    oder schreiben Sie eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

    Weiter Infos auf der Seite des  Deutschen Behindertensportverbands.

  • Einladung an Jung- und Junggebliebene zum 1. Bleiwäscher Sportabzeichen Aktionstag am Muttertagwochenende! 
    Auf dem Bleiwäscher Sportplatz am Samstag den 13. Mai und Sonntag den 14. Mai.

    Alles ist möglich, jeder kann mitmachen, auch Menschen mit Behinderung sind herzlich eingeladen!

    Gruß Sibille, Mario und Martina ( SV Bleiwäsche Sportabzeichenprüfer)

     

  • Am Sonntag, 30.04.2017 gehen 9 Kinder aus der Pfarrgemeinde St.-Agatha zum ersten mal zur heiligen Kommunion. Die Kinder haben sich mit Ihren Eltern in den letzten Monaten unter dem Motto "Wir sind Puzzelteile in Gottes Welt" intensiv auf diesen wichtigen Tag vorbereitet.

    Der Festgottesdienst beginnt um 10.45 Uhr. Die Dankandacht ist um 15.00 Uhr.

    Reihe vorn von links: Jessica Steinmeier, Mia Stachowiak, Jonah Finger, Lina Mergelmeyer
    Reihe hinten von links: Maja Kuttig, Max Lausen, Michel Möller, Florian Finger, Finn Fölling