Erfolgreiche Umweltaktion - jedoch schlechte Teilnahme

Auf Einladung von Ortsvorsteherin Claudia Sondermann fand am Samstag, 07.04 wieder eine Umweltsäuberungsaktion statt. Bei schönstem Wetter machten sich 13 Kinder und Jugendliche und 5 Erwachsene auf den Weg, um in der Feldflur Müll zu sammeln.

Erfreulicherweise setzte sich der Trend der letzten Jahre fort, da wieder nicht so viel Müll gesammelt und der Container gerade mal zur Hälfte gefüllt wurde. Im Anschluss an die Aktion gab es Kuchen und Bratwürstchen. Ein herzliches Dankeschön gilt allen Teilnehmern sowie den Fahren, die ihre Autos zur Verfügung gestellt haben.

Parallel zur Umweltaktion haben 3 weitere Jugendliche die Schutzhütte am Bolzplatz neu gestrichen. Hierfür auch ein recht herzliches Dankeschön.

 

Das ehrenamtliche Engagement ist ein wichtiger Bestandteil der dörflichen Gemeinschaft. Im Gegensatz zu den letzten Jahren war die Teilnahme an der Umweltaktion trotz des guten Wetters recht schlecht besucht. Viele Kinder und Jugendliche waren in den Straßen zu sehen und zeigten keine Bereitschaft an der Umweltaktion teilzunehmen. Vielleicht sollten hier die Eltern  einmal die Kinder zum Mitmachen bewegen, denn nur in einer starkten Gemeinschaft, kann man viel erreichen.