• Neuwahlen Vorstand

    In diesem Jahr stehen Neuwahlen des Vorstandes an. Mehrere Vorstandsmitglieder stehen aus persönlichen Gründen für eine erneute Wahl nicht mehr zur Verfügung.

    In den letzten Jahren hat es sich gezeigt, dass nur wenige Mitglieder an der Jahreshauptversammlung teilnehmen. Wir möchten daher alle Mitglieder und auch Nichtmitglieder, die sich für die Arbeit des Vereins interessieren, aufrufen, am 16. März um 19 Uhr im Schlosshotel Sophia dabei zu sein.

    Wir würden den Abend gerne nutzen, um gemeinsam Ideen für ein zukunftsfähiges Vereinsprofil zu entwickeln.

    Der Verein hat nur eine Perspektive, wenn sich aus dieser Versammlung heraus ein neuer Vorstand findet. Ansonsten droht die Auflösung des seit über 60 Jahre bestehenden Heimat- und Verkehrsvereins.

  • Nachdem die Blühstreifen (Blühstreifen in voller Pracht) im Dorf doch recht gut angekommen sind, hat sich die Dorfwerkstatt für 2018 bereit erklärt, die Kosten für das Grubbern der bisherigen Flächen und die Blumensamen, zu übernehmen. Wenn wieder viele mit anpacken werden wir auch 2018 wieder die Blumenpracht erleben.

    Dann haben mehrere Bleiwäscher den Wunsch geäußert, auch mit der Samenmischung im eigenen Garten einen Blühstreifen anzulegen. Wer Intresse an der Saatmischung die letztes Jahr Verwendung fand hat, kann diese über die Dorfwerkstatt erwerben.
    Jetzt sind diese Mischungen nur in der Ein-Kilo-Tüte und auch nicht für Privatkunden erhältlich. Die Dorfwerkstatt wird entsprechend der Nachfrage genügend Samen kaufen, damit jeder die Möglichkeit hat, seine eigenen Blümchen zu haben. Die Kosten werden bei ungefähr 80 Cent pro Quadratmeter liegen. 
    Dieter Hülshoff organisiert die Bestellung. Wer also ein paar Gramm Samen haben möchte, schickt eine kurze Mail an <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder ruft ihn an. Dieter sammelt alle Meldungen und dann wird die entsprechende Menge bestellt.

    Eine KiloTüte reicht für 120 bis 130 Quadratmeter. Wer entsprechend viel einsähen möchte, kann auch eine andere Mischung bekommen. In diesem Fall würde Dieter den Katalog per Mail zuschicken.

    WICHTIGER HINWEIS: die Blühmischungen müssen bis Ende Februar bestellt werden. Einfach die Quadratmeter angeben und die Telefonnummer nicht vergessen.

  • Foto u. Text: Brigitta Wieskotten, Westfälisches Volksblatt vom 05.02.2018

    Das tänzerische Aushängeschild des Bleiwäscher BCC, die »Großen BCC-Funken«, trainiert von Katja Stachowiak und Kristin Decker, erntet einen Riesenbeifall von dem Bleiwäscher Narrenvolk des Gala-Abends.

    Bad Wünnenberg (WB). Ein buntes Stelldichein haben sich beim großen Galaabend des Bleiwäscher Carnevals-Clubs kleine und große Prinzessinnen, Clowns, Cowboys und echte Fantasie-Helden gegeben. Das Moderatoren-Team Sebastian Mester und Jörg Klimek führte 350 Gäste mit Leichtigkeit und einer Riesenportion Humor durch eine gelungene Sitzung.

    Souverän und unter großem Beifall begrüßte der BCC-Prinz Antonius I. Sprenger-Pieper aus der Bleiwäscher Bauern-Ecke das Narrenvolk in der großartig geschmückten Schützenhalle. Als »alter Bühnen-Hase« der Bleiwäscher Narren hatte er mehr als zehn Jahre das Amt des Sitzungspräsidenten des Elferrates inne. Ortsvorsteherin Claudia Sondermann schloss Prinz I. Antonius in sein großes Eröffnungs-Statement mit ein. Mit ganz besonderer Freude ehrten Prinz Antonius I. und der Vorsitzende des BCC, Jörg Klimek, das Jubelprinzenpaar Johannes und Gabriele Tacken. Beide sind noch heute das Urgestein der Bleiwäscher Karnevalisten und dem BCC mit ganzen Herzen verbunden.

     

    Bleiwäscher Tagesschau

    Julia Bange machte ihrem Nachnamen große Ehre, denn absolut furchtlos und mit einer Riesenportion Humor nannte sie in der »Bleiwäscher Tagesschau« so machen Fauxpas. Sie hatte das Bleiwäscher Dorfgeschehen mit einem Augenzwinkern und mit Humor – zur Freude aller Karnevalsgäste – aufgearbeitet. Wiedererkennungswert und Beifallsstürme gehörten zum Dank des Narrenvolkes dazu.

  • Der Musikverein Bleiwäsche sucht Nachwuchs. Alle Interessierten können sich am Sonntag, 18.02.2018 in der Zeit von 11 - 12 Uhr im Proberaum in der Begegnungsstätte Bleiwäsche über die verschiedenen Instrumente informieren.

    Hierzu lädt der Musikverein Bleiwäsche recht herzlich ein.

  • Am 28.02.18 stellten sich in der Hl. Messe 10 Kinder unserer Gemeinde vor.

    „Jesus, wo wohnst du?“ – so lautet das Leitwort unserer Erstkommunion in diesem Jahr. Für uns Christen ist Jesus in besonderer Weise im Sakrament der Eucharistie gegenwärtig. Lioba Feldmann, Max Pius Habig, Mika Herbst, Rabea Kampkötter, Felix Kirsch, Jörn Menne, Leland Müller, Tim Planken, Ben Schumacher und Jan Simon empfangen in wenigen Wochen zum ersten Mal den Leib Christi und wachsen immer mehr in die Gemeinschaft der Kirche hinein.

    In einer Gruppenstunde haben sich die Kinder Gedanken gemacht, wo Gott, wo Jesus, in unserer Welt eigentlich wohnt und gegenwärtig ist. Sie haben über ihr Zuhause nachgedacht und überlegt, wie ihr eigenes Zuhause zu einem „Zuhause mit Jesus“ werden kann.

    Die Mädchen und Jungen haben Häuser gebastelt, sich in ihrem Zuhause vorgestellt und der Gemeinde erzählt, dass Jesus im Herzen eines jeden einzelnen wohnt und jedem in einer besonderen Situation nahe ist, zum Beispiel beim Bauen mit Lego, beim Treffen  mit Freunden oder beim Fußballspielen.

  • Der SC Paderborn Fanclub "TT Bleiwäsche 07" plant am Samstag, den 03.03.2018 eine Auswärtsfahrt nach Münster.

    Abfahrt in Bleiwäsche wird um 10 Uhr sein. Die Kosten betragen für Vollzahler 35€, sowie für ermäßigte 33€. Hierbei inbegriffen ist die Fahrt, Getränke im Bus sowie eine Stehplatzkarte. Sitzplätze sind gegen Aufschlag ebenfalls erhältlich. Bei Interesse bitte bei Herrn Jens Klimeck melden (0173/1093095).
     
    Sportliche Grüße
    Vorstand TT Bleiwäsche 07

  • Am Samstag, den 06.01.2018 fand die Generalversammlung des SC Paderborn 07 Fanclubs „TT Bleiwäsche 07“ im Speiseraum der Schützenhalle Bleiwäsche statt.

    Der 1. Vorsitzende Jens Klimeck berichtete den 49 anwesenden Mitgliedern von den Geschehnissen des vergangenen Jahres. In seinem Jahresrückblick ging Herr Klimeck auf die veranstalteten Auswärts- und Heimfahrten ein sowie auf die organisierten Veranstaltungen wie die Disco-Fete „Trink To Beats 2“ und dem Fanclubturnier. Die letzteren beiden Veranstaltungen sind auch erneut für das Jahr 2018 geplant.

    Im Rahmen der diesjährigen Vorstandswahlen ließ sich Alexander Egert nach zwei Wahlperioden nicht mehr zum 2. Kassierer aufstellen. Jens Klimeck bedankte sich im Namen des gesamten Vereins für sein Engagement. Ergebnisse der Vorstandswahlen im Überblick:

    1. Vorsitzender: Jens Klimeck, 2. Vorsitzender: Jörg Klimeck, 1. Kassierer: Dominik Hengsbach, 2. Kassierer: Frederik Lange, Schriftführerin: Nadine Klimeck. Bei der Wahl der Kassenprüfer wählten die anwesenden Mitglieder Alexander Egert und Sebastian Mester.

    Auf der Versammlung kündigte Jens Klimeck an, dass der Fanclub auch in diesem Jahr wieder einige Auswärts- sowie Heimfahrten organisieren wird. Hierzu sind alle Mitglieder sowie Nichtmitglieder herzlich eingeladen. Diesbezüglich wird im Dorf jeweils ein Aushang gemacht und Interessierte können sich jederzeit beim Vorstand melden.

    Kontakt:
    Jens Klimeck
    An der Kirche 1a
    Handy: 0173/1093095

  • 32 Mädchen und Jungen – so viele wie noch nie – zogen am 7. Januar 2018 wieder von Haus zu Haus um der Bleiwäscher Bevölkerung den Segensgruß („Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“) im neuen Jahr zu überbringen.

    Bereits am Samstagabend in der Hl. Messe erhielten die Sternsinger von Herrn Pastor Sprenger den Segen. Er bedankte sich bei allen Kindern, die diese Aktion tatkräftig unterstützen.

    In prächtigen Gewändern mit funkelnden Kronen und mit leuchtenden Sternen sammelten die Bleiwäscher Kinder für benachteiligte Jungen und Mädchen in aller Welt und werden damit selbst zu einem wahren Segen.

    „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit!“ lautete das Leitwort der diesjährigen Sternsingeraktion, die die Bleiwäscher mit 1244,41 Euro unterstützten.

    Mit einem leckeren Mittagessen im Pfarrheim wurden die Könige und Königinnen anschließend für ihren Einsatz belohnt.

  • Auch 2017 luden wieder Bleiwäscher Familien, Vereine und Institutionen an den Adventsabenden zum  bewegten Adventskalender ein.
    Jeweils nach dem Glockengeläut um 18 Uhr wurde mit viel Spannung die Öffnung des Adventsfensters erwartet. Dabei zeigten die Gastgeber ihre liebevoll dekorierten Fenster und bewiesen mal wieder viel Kreativität und ernteten dafür großen Beifall.

    Es wurden Geschichten vorgelesen, Gedichte vorgetragen, musiziert oder gemeinsam gesungen.

    So bot jede Fensteröffnung eine kurze Unterbrechung des oft hektischen Dezembers und ermöglichte ein Innehalten im Advent. Diese Aktion war wieder eine Atempause im Vorweihnachtstrubel und bot Gelegenheit, bei Glühwein, Kinderpunsch und Spekulatius mit Freunden und Fremden ins Gespräch zu kommen.

    Bevor am Heiligabend das letzte Fenster, die Krippe in unserer St. Agatha Kirche, erstrahlte, lud die Freiwillige Feuerwehr am 23. Dezember zur Öffnung ihres Fensters ein. Dabei konnten für die Aktion Lichtblicke 509 Euro gesammelt werden.
    Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Gastgebern und freuen uns jetzt schon auf einen bewegten Bleiwäscher Advent 2018.

    Barbara Wittler & Alexandra Müller

     

  • Prächtige Gewänder, funkelnde Kronen und leuchtende Sterne: Am Sonntag, 07.01.2018 ab 9 Uhr sind die Sternsinger wieder in Bleiwäsche unterwegs. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+18“ bringen die Mädchen und Jungen in den Gewändern der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen, sammeln für benachteiligte Kinder in aller Welt und werden damit selbst zu einem wahren Segen.

    „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“ heißt das Leitwort der 60. Aktion Dreikönigssingen, das Beispielland ist Indien. 1959 wurde die Aktion erstmals gestartet. Inzwischen ist das Dreikönigssingen die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Mehr als eine Milliarde Euro sammelten die Sternsinger seit dem Aktionsstart, mehr als 71.700 Projekte für benachteiligte Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa wurden in dieser Zeit unterstützt. Die Aktion wird getragen vom Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).

    Über zahlreiche Spenden und ein kleines Dankeschön für die Sternsinger bedankt sich die Pfarrgemeinde Bleiwäsche bereits jetzt.

    Weitere Informationen zur Aktion Dreikönigssingen 2018 finden Sie auf der Webseite www.sternsinger.de

  • Jeden Morgen um 9.00 Uhr, wenn das Klangspiel im Flur ertönt, treffen sich die Kinder des Kindergartens Zwergentreff im Turnraum zur Morgenrunde. Beim Anzünden der Kerzen am Adventskranz, beim Singen von Adventsliedern und beim Erzählen der Geschichten der Kirchenmäuse erleben sie in der Adventszeit eine ganz besondere Atmosphäre.

    Familie Maus mit Mamamaus, Papamaus, den Kindern Konstantin, Sebastian und Hortensia, lebte auf dem Dachboden eines Hauses im Puppenhaus. Als die Hausbesitzerfamilie sich einen Katze anschafft, ist die Sicherheit der Mäuse in Gefahr. Familie Maus zieht zu Opa Simeon in die Kirche, der hier schon länger wohnt.

    Hier erleben die Mäusekinder die Adventszeit sehr intensiv, lernen dank der Erfahrungen von Opa Simeon Gebräuche und Traditionen der Kirchengemeinde kennen und verstehen.
    Wie alle Kinder sind auch Mäusekinder immer zu Späßen aufgelegt, machen manchmal Unsinn und sind neugierig. Sie lernen den Nikolaus kennen, erfahren nach einem Streit, das es Freude machen kann, mit anderen zu teilen und Konstantin nimmt nach einer Taufe ein Bad im Taufbecken, in seiner „Königsbadewanne“. Sie machen sich gegenseitig Adventsüberraschungen und erfahren etwas über das Säen und Ernten. Sie lauschen einem Gottesdienst mit dem Abendmahl und hören, warum und wie die Menschen das Weihnachtfest feiern.

    Viele Höhepunkte in der Vorweihnachtszeit trugen dazu bei, dass die Kinder diese Zeit im Kindergarten intensiv erlebten: die täglichen Morgenrunden, die Nikolausfeier und Stuhlkreise mit Spielen und Liedern. Die Kinder bastelten Weihnachtslaternen und in der Kirche wurde eine Adventsandacht gefeiert. Sie besuchten die Senioren beim Seniorennachmittag und es wurden v, z. B. für Öffnung des Adventsfensters. Herr Kappius begleitete das gemeinsame Adventssingen im Kindergarten mit seinem Akkordeon. Am letzten Kindergartentag erlebten Kinder, Erzieherinnen und Eltern eine außergewöhnliche Weihnachtsfeier in der Waldzwergenhütte, die sich an diesem Tag in einen Stall mit Krippe verwandelte.