Samstag, 4.07.2020 fand ein tolles Graffitiprojekt mit 15Jugendlichen im Alter von 10 bis 14Jahren in Bleiwäsche statt. Es wurde gesprüht und alle waren unglaublich kreativ bei der Sache. Dietrich Butt ist Graffitikünstler und ist stark in das Projekt eingebunden. Er hat das tolle Motiv entworfen und es gemeinsam mit der Gruppe an die große Wand gebracht.

Zunächst lernten die Kinder den Umgang mit den Spraydosen und die verschiedenen Aufsätze (Caps) kennen. Es folgten verschiedene Übungen an der Wand. Zwischendurch gab es leckere Würstchen vom Grill und ausreichend Getränke.

Und es blieb natürlich auch Zeit für Gespräche, pädagogisches Arbeiten und viel Spaß zum Beispiel beim Spiel auf dem Gelände von Josef Scholand. Das künstlerische Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen und die Mädchen und Jungen haben einen schönen Tag mit Spaß, Zusammenhalt und reichlich kreativer Arbeit erlebt.

Dienstag geht es nun mit einer Kleingruppe weiter, denn es wartet noch etwas Arbeit auf uns. Wir wollen das Kunstwerk zu ende besprühen.

Vielen Dank an Josef und Anja Scholand für diese tolle Möglichkeit. Wir dürfen nämlich auf ihrem Grundstück dieses gigantisch großes Graffiti sprühen und freuen uns sehr darüber! Ein Teil der Finanzierung verlief über das Sozialraumbudget (hierzu wurde ein Antrag gestellt) und Sponsoren, den Großteil der Kosten hat allerdings Familie Scholand getragen. Die Offene Jugendarbeit sagt von Herzen DANKE!

 

 

Unser Stadtsportverband rangiert landesweit in NRW auf dem 3. Platz bei der Anzahl der Sportabzeichen in Relation zur Einwohnerzahl. 961 Menschen haben im letzten Jahr ihr Sportabzeichen in Bad Wünnenberg abgelegt – also fast jeder Zwölfte unserer 12.425 Einwohnern (Stand 1. April 2020).

Wir freuen uns riesig über diesen tollen Erfolg, den wir als Team zusammen errungen haben. Für alle besteht jetzt wieder die Möglichkeit das Sportabzeichen zu erwerben. Termine wie gehabt zu den bekannten Zeiten im Aatalstadion.

Oder nach telefonischer Absprache mit unseren drei Sportabzeichenabnehmern auf dem Sportplatz in Bleiwäsche: Sibille (7408), Martina (99209) und Mario (9650676).

Helft uns, auch in diesem Jahr wieder gemeinsam aufs Treppchen zu kommen und nutzt das zweite Halbjahr für Euer Sportabzeichen! Wir freuen uns auf Euch!

Infos zum Sportabzeichen finden Sie unter folgendem Link:  Sportabzeichen

Naturwissenschaften und Ökologie sind geforderte festgeschriebene Bildungsbereiche in der  Kindergartenarbeit. Ein erklärtes Ziel des Kindergartens Bleiwäsche ist daher der Umweltschutz und der Schutz von Bienen und anderen Insekten, die so wichtig für das Überleben von uns Menschen sind!

Insekten waren bei den Kindern des Kindergartens Zwergentreff bereits 2017/2018 ein Thema. In Zusammenarbeit mit dem Kindergartenvater und Imker Lars Sauerland beschäftigten sich die Kinder mit dem Leben der Bienen. Als Nahrung für die fleißigen Honigproduzenten wurde auf dem Kindergartengelände im Frühjahr 2018 ein Beet mit bienenfreundlichen Blumen eingesät.

Zum Abschluss 2019 griffen die Eltern der Schulanfänger mit den Kindern den Umweltgedanken auf und gestalteten als Abschlussgeschenk für den Kindergarten ein Insektenhotel. Nachdem hierfür ein geeigneter Standort gefunden war, wurden Überlegungen zur weiteren Gestaltung des Umfeldes getroffen. Die Mitarbeiter des Bauhofes der Stadt Bad Wünnenberg unterstützten das Vorhaben, pflasterten einen Weg bis zum Insektenhotel und bepflanzten das Beet mit bienenfreundlichen Stauden.

Wie bereits in der Örtlichkeit um das Ehrenmal in Bleiwäsche zu sehen ist, finden dort verschiedene Baumaßnahmen statt. Nachdem die Stadt Bad Wünnenberg das Pflaster vor dem Ehrenmal erneuert hat, soll nun eine Sanierung des Ehrenmales, die Neugestaltung des Vorplatzes vor dem Ehrenmal sowie die Neugestaltung des Kirchenvorplatzes in einer Gemeinschaftsarbeit durchgeführt werden.

Der Heimatschutzverein Bleiwäsche e.V., die Dorfwerkstatt Bleiwäsche e.V. sowie die Pfarrgemeinde St. Agatha haben dieses Gemeinschaftsprojekt angestoßen.

Das Ehrenmal hat zwischenzeitlich eine neue Dacheindeckung bekommen. Der Putz hinter dem Ehrenmal wurde durch den Heimatschutzverein entfernt. Hier entscheidet sich noch kurzfristig, ob es neu verputzt wird, oder ggf. die wieder in Erscheinung getretenen Bruchsteine ausgebessert und dann verfugt werden sollen. Ein neues Beleuchtungskabel für die Beleuchtung der hl. Maria mit Jesuskind wurde verlegt. Die Beleuchtung soll an die Straßenbeleuchtung mit angeschlossen werden.

Vor dem Ehrenmal soll entsprechend des ursprünglichen Zustandes wieder eine kleine Bruchsteinmauer errichtet und mit einer Abdeckplatte versehen werden.

Für diese Maßnahmen wurden durch die Bezirksregierung Detmold Zuschüsse in Höhe von insgesamt 4.000,00 Euro im Rahmen des "Heimatschecks" bewilligt und ausbezahlt.

Bereits im letzten Jahr wuden die Inschriften der Gedenktafeln durch die Fa. Coritzius aus Fürstenberg neu ausgemalt. Für diese Maßnahme gab es einen Zuschuss der "Stiftung der Sparkasse Paderborn" in Höhe von 2.500,00 Euro.  Die Grünflächengestaltung vor dem Ehrenmal wird nach Fertigstellung der Maßnahmen durch den Bauhof der Stadt Bad Wünnenberg in Abstimmung mit der Dorfwerkstatt e.V. und dem Heimatschutzverein Bleiwäsche e.V. vorgenommen.

Die Pfarrgemeinde Bleiwäsche wird den Vorplatz vor der Kirche neu gestalten. Die Büsche wurden mittlerweile entfernt. Nach Fertigstellung der Rückwand des Ehrenmales erfolgt hier eine komplette Neugestaltung.

Auf dem Stadtgebiet Brilon zwischen Madfeld und Bleiwäsche ist die Errichtung von 5 weiteren Windenergieanlagen geplant. Die Anlagen haben eine Nabenhöhe von 160 m und eine Gesamthöhe von rd. 229 m.  Eine Anlage, die WEA5, ist in einem Abstand von weniger als 1.000 m zur Ortschaft Bleiwäsche vorgesehen.

Die Antragsunterlagen liegen noch bis zum 22.06.2020 beim Bauamt der Stadt Bad Wünnenberg, Kichstraße 10 in Fürstenberg aus. Einwendungen können noch bis zum 22.07.2020 vogebracht werden.

Weitere Unterlagen gibt es auf der Homepage des Hochsauerlandkreises "Antragsunterlagen". Dann weiterklicken links auf "Immissionsschutz" und dann oben rechts auf "öffentliche Bekanntmachungen", dort die WEA5.


Liebe Freunde und Mitglieder,

aus gegebenem Anlass sagen wir unser beliebtes und traditionsreiches Sportfest für den 05./06.06.2020 ab. Die vorgesehenen Ehrungen unserer Mitglieder werden wir im Rahmen des nächsten Sportfests durchführen.

Haltet Euch zuhause weiterhin fit und gesund + schickt uns Fotos für die Fitnessgalerie!

Wir arbeiten derzeit an den verschiedenen Hygienekonzepten und anzupassenden Prozessen für die hoffentlich baldige Öffnung der Sportstätten.

Vielen Dank für eure Unterstürzung und euer Verständnis.

Euer Vorstand des SV Rot Weiß Bleiwäsche e.V.

Am Freitag, 29.05.2020 findet ein Blutspendetermin des Deutschen Roten Kreuzes statt. Bedingt durch die Coronapandemie findet der Termin in der Schützenhalle Bleiwsche in der Zeit von 16.30 Uhr bis 20 Uhr statt.

Infos zur Butspende in Verbindung mit Corona finden Sie unter folgendem Linke:  Blutspende

 

Aktuelle Infos zur Corona Pandemie erhalten Sie auf der Seite der Stadt Bad Wünnenberg unter folgendem Link:   Corona

und zusätzliche Infos auf der Seite des Kreises Paderborn:  Corona Kreis

Ab kommenden Wochenende, 09. und 10. Mai,  finden seit längerer Zeit wieder Gottesdienste in 5 Kirchen (Bad Wünnenberg, Lichtenau, Fürstenberg, Atteln und Holtheim)   des Pastoralen Raumes statt! - Hierzu sind telefonische Anmeldungen erforderlich: für die Kirchen in Lichtenau, Atteln und Holtheim bitte über die Telefonnummer: 0 52 95 / 9 85 60 - donnerstags von 9 - 12 Uhr und von 16 - 19 Uhr sowie für die Kirchen in Bad Wünnenberg und Fürstenberg über die Telefonnummer:  0 29 53 / 2 85 donnerstags von 9 - 12 Uhr und von 16 - 19 Uhr. 

Desweiteren gibt es eine Ausgabe der Pfarrnachrichten, diese können Sie über folgenden Link downloaden bzw. einsehen:  Pfarrnachrichten

Schon seit einigen Wochen sind nicht nur die Kitas geschlossen, sondern auch alle sportlichen Bewegungsangebote von Sportvereinen sind untersagt. Somit fällt auch das wöchentliche Kinderturnen „Spielend Bewegen“ mit Finja und Feli aus. Um den Kontakt und die sportliche Aktivität unserer jüngsten Mitglieder weiterhin zu pflegen, haben es sich die beiden Übungsleiter nicht nehmen lassen eine kontaktlose Idee aus zu arbeiten und zu Schere, Stift und Kleber gegriffen. So entstand für alle Turnkids eine Osterüberraschungstüte, die anschließend vor ihre Haustüren gestellt wurde.

Die Kinder fanden in ihrer Osterüberraschungstüte: Süßigkeiten, Mandalas, kleine Spielzeuge, Utensilien zum Eierlaufen und ein Heftchen mit Anregungen für verschiedene Spiele und Bewegungslieder.

Für Finja und Feli ist es wichtig, dass der Spaß am Kinderturnen und die Bindung zu ihren Turnkids auch während dieser Zeit bestehen bleibt. Dieses Osterüberraschungspaket mit den Anleitungen für Bewegungsspiele und -lieder können Sie hier gerne downloaden.

So bald es wieder losgeht, freuen wir uns auf alle interessierten Kinder von 3 – 6 Jahren immer donnerstags von 17:00 – 17:45 Uhr im Begegnungszentrum Bleiwäsche.

 

 

Nach Mitteilung der Kreisverwaltung Paderborn fährt ab nächste Woche wieder der Bücherbus. Bleiwäsche liegt in der Route 6, die Termine und Uhrzeiten sehen Sie unten:

Der Bücherbus
Corona-Pandemie-Fahrplan 2020


Tour 6 | DIENSTAG
Holtheim, Elisenhof, Eilern, Fürstenberg, Bleiwäsche

05.05.20,    19.05.20,    02.06.20,    16.06.20,    11.08.20,    
25.08.20,    08.09.20,    22.09.20,    06.10.20,    20.10.20,
03.11.20,     17.11.20,    01.12.20,    15.12.20

Holtheim – Mitte                          11:00 bis 11:45 
Holtheim – Zur Bleiche                 11:50 bis 12:30
Elisenhof – Kirche                        12:45 bis 13:50
Fürstenberg – Fleischerei Mause   14:30 bis 15:25
Fürstenberg – Pickelstraße           15:30 bis 16:15
Fürstenberg – Schützenhalle         16:20 bis 17:00
Bleiwäsche – Kirche                   17:15 bis 18:15

Die entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen müssen vom Kreis noch formuliert werden. Bitte informieren Sie sich hierzu auf der Seite des Kreises Paderborn unter folgendem Link:  Bücherbus

Nachden schon das Osterfeuer ausgefallen ist, fällt jetzt auch das Maifest der Feuerwehr aus. Trotzdem begrüßt der mit bunten Bändern geschmückte Maibaum auch dieses Jahr den Mai. Diesmal ohne den üblichen Umtrunk und Grill. Die Kameraden der Feuerwehr wünschen allen Bleiwäschern einen schönen ersten Mai, und hoffen das wir demnächst wieder alle zusammen feiern können.

„Weihnachten im Schuhkarton“ ist eine bekannte wie beliebte Aktion in der Weihnachtszeit. Die Stadt Bad Wünnenberg überträgt dieses Konzept in Zeiten der Corona-Krise auf das Stadtgebiet und unterstützt mit der Aktion „Wir helfen einander“ wöchentlich hilfebedürftige Mitbürger.

Jeder Bürger, der andere Menschen aus dem kompletten Stadtgebiet unterstützen möchte, packt einen Schuhkarton. Dort hinein gehören haltbare Grundnahrungsmittel wie Mehl, Nudeln, Reis, Margarine, Zucker, H-Milch, Gemüsebrühe usw. An jedem Donnerstag wird das Paket vor die Haustür gestellt und durch die Stadt Bad Wünnenberg sowie ehrenamtliche Unterstützer eingesammelt.

Ab Mittwoch, 29.04.20 bis voraussichtlich Freitag, 08.05. kommt es zu Verkehrseinschränungen auf der L 956  Straße "Zum Sauerland". Auf einer Länge von rd. 400 m beginnend ab dem Abzweig Richtgung Fürstenberg bis zum Ortseingang Bleiwäsche werden Instandsetzungsarbeiten an der Fahrbahn unter Vollsperrung durchgeführt. Die Umleitung erfolgt über die B480 und Landstraße 637 (Almer Straße). Die Gesamtkosten belaufen sich auf rd. 35.000,00 Euro.

 

Im Rahmen unseres Projektes „ Bienenfreundlicher Nutzgarten“ möchten wir gemeinsam mit allen Kindergartenkindern ein Hochbeet auf unserem Kindergartenspielplatz anlegen.
Letzte Woche wurde das von der Firma Sprenger angefertigte und gesponserte Beet geliefert. In diesem Zuge bedankt sich der Kindergarten  recht herzlich bei dem Kindergarten- Opa  Friedhelm Sprenger für sein Engagement.

Auf Grund der jetzigen Corona-Krise ist es den Kindern leider nicht möglich das Projekt vor Ort gemeinsam mit zu gestalten. Not macht erfinderisch!!

Aus diesem Grund haben die Erzieherinnen überlegt, dass  das Projekt trotzdem gemeinsam mit den Kindern von zu Hause aus starten kann. In diesen  von den Erzieherinnen nach Hause gelieferten „Regenbogenpäckchen“ befindet sich das entsprechende Pflanzset für das geplante Projekt.

Alle Kräuter der Kinder werden in das Hochbeet gepflanzt und die Sonnenblumen werden den Bereich am Kindergartenzaun schmücken.

 

 

 

 

Die Leine in Bleiwäsche befindet sich am Parrheim.

 

Eine andere Art von "Musik am Fenster" gab es an diesem Sonntag (26.04.20) in Bleiwäsche. Nicht die Musiker aus Bleiwäsche spielten zur Freude der Bevölkerung wie schon an vorherigen Sonntagen, sondern dieses Mal wurde der Ort mit einer ziemlich lauten Musikanlage beschallt.

Die Idee hierzu hatte Daniel Brackhaus von der Veranstaltungstechnik V-Tec aus Bleiwäsche.

Pünktlich um 18 Uhr erklang "Freude schöner Götterfunken" aus den Boxen, die Daniel Brackhaus vor der Schützenhalle aufgestellt hatte. Günstige Windbedingungen und die enorme Kraft der Boxenanlage sorgten dafür, dass die Musik bis in jede kleinste Ecke von Bleiwäsche zu hören war. Aus mehreren Straßen war Applaus zu hören.

Rund 20 Minuten dauerte die Aktion, die mit dem "Bleiwäscher Lied" abgeschlossen wurde. Insgesamt eine super Sache. Vielen Dank hierfür.

 

 

Der Sportbetrieb ist immer noch ausgesetzt. Und wie ihr euch fit haltet in der Corona-Zeit, möchten wir gern von euch erfahren. Sendet uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! eure Bilder zur Veröffentlichung auf der Internetseite vom Sportverein. Unter allen Einsendern verlosen wir ab heute alle 2 Wochen einen Gutschein über eine Spezialität unseres Sponsors Westheimer (Kiste: Malzbier, Alkoholfrei, Radler, Pils, etc.), einzulösen natürlich bei Nettsträters.  Wir freuen uns auf eure Bilder und kreativen Ansätze!

Link zur Fitnessgalerie: Galerie

Der ehemalige Bleiwäscher Pastor Pater Abraham Parathanathu ist am Mittwoch, 15.04.2020 in seinem Heimatorden „Maria Immaculata (CMI)“ in Indien im Alter von 78 Jahren verstorben.

Pater Abraham war seit 1992 als Pfarradministrator in Bleiwäsche tätig. Diese Aufgabe übernahm er 1998 zusätzlich auch in der Pfarrgemeinde St. Agatha in Leiberg, wo er dann auch seinen Wohnsitz hatte.

Im Februar 2017 kehrte er nach rd. 25 Jahren kirchlicher Tätigkeit wieder in seinen Heimatorden in Indien zurück.

 

 

 

Ungewöhnliche Zeiten verlangen nach ungewöhnlichen Lösungen. So wurde in der vergangenen Woche, in einer Telefonkonferenz der Vorsitzenden der größeren Parteien, einstimmig der Entschluss gefasst, dass momentan alles beherrschende Thema Corona, aus dem Kommunalwahlkampf 2020 in Bad Wünnenberg herauszuhalten. Man kam überein, sich im Wahlkampfgeschehen, dem fast schon wieder in Vergessenheit geratenen Klima-, Umwelt- und Naturschutz zuzuwenden, sobald sich eine erste Entspannung in Sachen Pandemie abzeichne.    

Die nachstehend aufgeführten Aktionen werden aufgrund der möglichen Covid-Ansteckungsgefahr von den Kandidaten im Alleingang durchgeführt und  mit einer Helmkamera selbst dokumentiert. Zum Zwecke der Meinungsbildung der Wählerschaft, soll das so gewonnene Filmmaterial, an dieser Stelle in Kürze veröffentlicht werden. Es gilt das Motto: „Tu gutes und film dich dabei“!  

Folgende Aktionen der Parteien sind geplant:

Die SPD wird ihr altes Blühstreifenprojekt aufleben lassen. Zum Einsatz kommt eine Spezialsaatmischung mit ausschließlich roten Blumen wie zum Beispiel Rotklee oder roter Klatschmohn. Im gesamten Stadtgebiet sollen 25 rote Igelhäuser als Überwinterungshilfe für das seltene Stacheltier aufgestellt werden. Dass es für die SPD auch bei dieser Wahl um die Wurst geht, kommt im letzten Projekt deutlich zum Ausdruck. Man möchte eine alte, im Naturschutz bewährte Haustierrasse, das Rote Höhenvieh, fördern. Für den Aufbau einer Herde wurde bereits ein prächtiger Leitbulle ins Auge gefasst. Ob dieses Projekt von Erfolg gekrönt sein wird und auf wie viele Köpfe die Herde anwachsen wird, muss die Zukunft zeigen.

Die CDU-Kandidaten wollen die durch die Borkenkäferplage freigewordenen Flächen des Stadtwaldes mit Schwarzerlen, Schwarzdorn und Schwarzkiefern aufforsten. Am Bleiwäscher Friedhof stellt man  neue Laternen auf. Diese sollen mit Schwarzlicht betrieben werden. Ein begleitendes Forschungsvorhaben soll die Insektenfreundlichkeit der neuen Leuchtmittel untersuchen. Einige CDU-ler entdeckten schon vor einigen Jahren eine grüne Daumenspitze an ihrer schwarzen Hand. Trotz anfänglicher Skepsis und Bedenken von führenden Parteimitgliedern wurde  ein Wildblumensaatprojekt gestartet und beachtliche Erfolge damit erzielt. In dieser Wahlkampfperiode diskutiert man  noch über die erneute Durchführung, da es einfach zu wenig schwarz blühende Wildblumen gibt.

Die AFD plant ebenfalls eine Baumpflanzaktion. Es sollen ausschließlich die schon von Heino besungenen Haselnüsse gepflanzt werden. Den zweiten Schwerpunkt bildet der Kampf an vorderster Front gegen gebietsfremde Pflanzenarten wie Riesenbärenklau, Drüsiges Springkraut & Co. Für die Auswilderung von Braunbären im Teutoburger Wald möchte man eine breit angelegte Spendensammelaktion durchführen.

Ein von der FDP geplantes Hilfsprogramm für den Gelbspötter, einem Singvogel aus der Familie der Rohrsängerartigen, musste wegen zu großer Bedenken des Bundesvorstandes verworfen werden. Man wird, wie in den vergangenen Jahren, am bewährten Gelbbauchunkenprogramm festhalten.

Die Grünen fühlen sich in diesem Jahr massiv ihrer Wahlkampfthemen beraubt. So wird es keine Aktionen für Grünspechte oder Grünfinken geben. Man möchte sich eher konservativen Inhalten zuwenden. Neben Workshops zur Herstellung von Dörrpflaumen und Apfelringen gibt es Anleitungen zum Einwecken und zur Marmeladenherstellung. Der klimafreundliche Anbau von Grünkohl, im eigenen Garten und auf städtischen Flächen, sowie sein CO2 - und methanneutraler Verzehr stehen ebenfalls im Mittelpunkt der Kampanien.

An dieser Stelle noch ein paar Zeilen, inspiriert durch die bunte Jahreszeit und den Wahlkampf:

Er wär`s

Wahlkampf lässt sein buntes Band

Wieder flattern durch die Foren

Süße, wohlbekannte Sprüche rauschen in den Ohren

Und wabern überall durchs Land

 

Kandidaten träumen schon versonnen,

wollen bald regieren

Horch, von fern Corona ist gekommen

Wahlkampf, ja Du wärst´s -

Dich hätt ich lieber vernommen!

 

LACHT ZUHAUSE, BLEIBT GESUND, DANN LÄUFT BALD WIEDER ALLES RUND.

An dieser Stelle mal ein Danke an den Autor nicht nur des diesjährigen Aprilscherzes.
Ralf Menne hat auch schon in den vergangenen Jahren immer super Beiträge (nicht nur zum 1. April) geschreiben.
Hier mal eine Auflistung der April Beiträge zum nachlesen.

Allen viel Spaß beim stöbern.

Danke Ralf.


Bedingt durch die Corona-Krise wurde das Konzert des Musikvereines Bleiwäsche am letzen Sonntag abgesagt.  Einige Musiker und Musikerinnen des Musikvereines sowie andere musikalischen Künstler aus Bleiwäsche ließen es sich nicht nehmen, an der deutschlandweiten Aktion "Musiker*innen für Deutschland" teilzunehmen.

Um ein gemeinsames Zeichen  in der Krise zu setzen wurde auf Straßen, Balkonen oder aus Fenstern gemeinsam das Stück "Ode an die Freude" oder besser bekannt auch als "Freude schöner Götterfunken" gespielt.

In mehreren Straßen in Bleiwäsche ertönte die Melodie zur Freude der Nachbarn. Insgesamt eine tolle Aktion. Vielen Dank hierfür an alle, die mitgemacht haben.

Bad Wünnenberg und somit auch Bleiwäsche bereiten sich darauf vor, dass mit zunehmender Zahl von Corona-Infizierten immer mehr Menschen Hilfe im  Alltagsleben brauchen. Dazu ist in der Stadtverwaltung eine Koordinierungsstelle eingerichtet worden. Dort werden jetzt dringend Menschen gebraucht, die als ehrenamtliche Helfer ihre Mitbürger unterstützen. Wer mitmachen will, sollte sich mit einer eMail an Sandra Hesse wenden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Dazu hat die Stadt diese Erklärung veröffentlicht:

"Die Welle der Hilfsbereitschaft in unserer Stadt ist groß. Viele Bürgerinnen und Bürger haben bereits ihre Hilfe angeboten oder wollen es noch tun.

Gleichzeitig wird es in nächster Zeit viele Menschen geben, die auf Unterstützung angewiesen sein werden, weil sie sich in Quarantäne befinden oder sie aufgrund ihres Alters oder bestimmter Vorerkrankungen das Haus nicht verlassen sollten.